Deutsch
Saturday 14th of December 2019
  275
  0
  0

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Untersucht wurden die Jahre 2017 bis 2018 aus Schweden, so der Leiter der Online-Monitoring-Gruppe für Hate-Speech.

Hierzu sagte der Leiter des Online-Hate-Speech-Monitors, Tomas Aberg: „Die Polizeiberichte der Jahre 2017-2018 weisen darauf hin, dass sich die Zahl der im Internet begangenen Hassverbrechen verdoppelte und sich in den nördlichen Städten sogar verdreifacht habe“.



„50% dieser Verbrechen werden gegen Muslime verübt, 22% gegen Asylsuchende und 21% gegen Menschen mit afrikanischer Abstammung“, sagte er im schwedisch-staatlichen-Fernsehsender SVT.

„Die Zahl solcher Verbrechen, ist in den letzten Jahren durch die verstärkte Nutzung sozialer Medien gestiegen“, sagte Aberg. Er fügte hinzu, dass diese Verbrechen eine Bedrohung für die Demokratie darstellen und warnt vor der Bagatellisierung des Problems. 

Er sagte, dass 459 Menschen im vergangenen Jahr wegen Hassverbrechen zu Haftstrafen verurteilt wurden. Die Zahlen beinhalten jedoch nicht die Dunkelziffer der Verbrechen, die nicht gemeldet wurden, so Herr Aberg.

  275
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Irans Außenminister warnt vor Flächenbrand in der Region
    Von Gott gewollte Vielfalt der Religionen?
    Ilhan Omar wirft Trump Ermutigung von Rechtsextremisten vor
    Attentat in USA – Jugendlicher schießt in Synagoge auf Betende
    Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet
    Libyen: Luftangriffe auf Tripolis
    Ilhan Omar erhält Morddrohungen nach Tweet von Trump
    1398: Gestützt auf die Jugend die Probleme lösen - Anlässlich der Neujahrsansprache des ...
    UNO will Finanzkanal für Spenden an iranische Flutopfer einrichten
    Revolutionsoberhaupt lobt den "schönen Schritt der Armee und Revolutionsgarden" nach dem ...

 
user comment